Christina Ricci

Christina Ricci
Name:Christina Ricci
Tätigkeit:Schauspieler
Anzahl der Filme:9
Durchschnittswertung:5.62
Durchschnittslänge:107.6 min.

News


Filme

Die Schlümpfe 2

Rolle:Vexy
Land/Jahr:USA 2013
Cast:Neil Patrick Harris, Christina Ricci, Katy Perry, Hank Azaria...
 

Bel Ami

Rolle:Clotilde de Marelle
Land/Jahr:Frankreich/Italien/Großbritannien 2012
Cast:Robert Pattinson, Christina Ricci, Uma Thurman, Kristin Scott Thomas, Natalia Tena...
 

New York, I Love You

Rolle:Camille
Land/Jahr:USA, Frankreich 2009
Cast:Bradley Cooper, Natalie Portman, Andy Garcia, Shia LaBeouf, Orlando Bloom...
 

Penelope

Rolle:Penelope
Land/Jahr:USA 2006
Cast:Christina Ricci, James McAvoy, Catherine O'Hara, Richard E. Grant, Reese Witherspoon...
Fazit:Penelope ist trotz einer recht witzigen Idee weit unter den Möglichkeiten geblieben. Der Film ist weder sehr humorvoll noch kann die kitschige Liebesgeschichte romantische Emotionen wecken.
 

Speed Racer

Rolle:Trixie
Land/Jahr:USA 2008
Cast:Matthew Fox, Susan Sarandon, Christina Ricci, Emile Hirsch, John Goodman...
 

Black Snake Moan

Rolle:Jae
Land/Jahr:USA 2006
Cast:Samuel L. Jackson, Christina Ricci, Justin Timberlake, S. Epatha Mekerson, John Cothran Jr....
Fazit:Black Snake Moan wartet mit einem grandiosen Samuel L. Jackson und einer sexy Christina Ricci auf, verpackt in eine gute Story und einer Musik, die noch eine Weile im Kopf bleibt.
 

Verflucht

Rolle:Ellie
Land/Jahr:USA/Deutschland 2005
Cast:Christina Ricci, Joshua Jackson, Jesse Eisenberg, Judy Greer, Scott Baio...
Fazit:Ein Film über Werwölfe, der keinerlei Innovativität bietet und das Horrorgenre eher zurück befördert anstatt es mit neuen Ideen und spannender Story weiterzuentwickeln. Nicht sehenswert.
 

Anything else

Rolle:Amanda
Land/Jahr:USA 2003
Cast:Jason Biggs, Christina Ricci, Woody Allen, Stockard Channing, Danny DeVito...
Fazit:Es ist ein lustiger und zugleich trauriger Film. Jerry ist auf der Suche nach der Liebe seines Lebens und scheint diese gefunden zu haben, doch Amanda ist nicht die Art von Frau, die er verdient. Amanda nutzt ihn aus und kann sich nicht fest binden, deswegen leidet auch ihr Sexleben sehr stark darunter. Jerry im Gegenteil kann sich nicht trennen wenn er sich einmal gebunden hat und wäre alleine hilflos. Das traurige an der Geschichte ist, dass Jerry am Ende des Films allein ist und sich selbst in der Welt zurechtfinden muss.

Die Story ist orginell und zugleich skurril. Manchmal ist sie etwas zu langatmig, doch das wird durch die sehr gute schauspielerische Leistung wieder wettgemacht. Die Idee, dass Jerry manchmal aus seinem Körper herausgeht und dem Zuschauer erklärt, wie die Dinge gerade stehen, fand ich sehr gut und mal etwas, was man selten zu sehen bekommt.

Die Witze des Films kommen manchmal an den ungelegensten Stellen, z.B. als Dobal Jerry beichtet, dass er den Polizisten erschossen hatte, unter anderem weil dieser sagte, "dass Auschwitz ein Themenpark gewesen wäre", und das ist gerade das Außergewöhnliche, eine eigene Art von Comedy, eben so, wie Woody Allen sie mag.
 

Monster

Rolle:Selby Wall
Land/Jahr:USA/Deutschland 2003
Cast:Charlize Theron, Christina Ricci, Bruce Dern, Scott Wilson, Pruitt Taylor Vince...
Fazit:Der Film hat eine interessante Hintergrundgeschichte, basiert auf einer wahren Begebenheit und die Schauspieler sind große Klasse. Warum trotzdem nur 6.5 Punkte? Die Geschichte wiederholt sich, ist weitestgehend vorraussehbar und baut nur wenig Spannung auf. Die Konzentration liegt eher auf der Darstellung der Psyche von Aileen.
 

Verbindungen Suchen

Verbindung zu anderem Schauspieler/Filmen suchen:

Verbindungsgraph

Filme und weitere Produkte mit Christina Ricci