Filmkritik zu 13 Semester

13 Semester 13 Semester
Von der Provinz in die Freiheit: der Studienplatz für Wirtschaftmathematik führt die beiden Freunde Momo und Dirk aus Brandenburg an die TU in Darmstadt und damit mitten hinein ins Studentenleben. Während Dirk auf der Überholspur Gas gibt und in Vorlesungen, Hausarbeiten und Tutorien aufgeht, fliegt Momo fünf Wochen vor dem Vordiplom als Bremsklotz aus der Lerngruppe. Der frühe Vogel kann ihn mal. Er legt lieber mit seinem Kumpel und Frauenschwarm Bernd sein eigenes Tempo ein: beim Abfeiern mit Wodka Apfelsaft, Blaumachen am Baggersee und Schwärmen für Traumfrau Kerstin. Nur mit Hilfe seines neuen Freundes Aswin und dessen „Käffche“ kriegt Momo überhaupt die Lernkurve, um dann festzustellen, dass er im Stau steht und keinen Plan hat.

 

Neuigkeiten zum Film

Fakten

Originaltitel:13 Semester
Land/Jahr:Deutschland 2009
Genre:Komödie
Regie:Frieder Wittich
Drehbuch:Frieder Wittich, Oliver Ziegenbalg
Studio:Fox
FSK:
ab 0
Länge:101 min.
Deutschlandstart:07.01.2010
Internetseiten:

Produkte

Schauspieler und Rollen

Claudia Eisinger Claudia Eisinger
als "Kerstin"
Robert Gwisdek Robert Gwisdek
als "Dirk"
Dieter Mann Dieter Mann
als "Professor Schäfer"
Max Riemelt Max Riemelt
als "Momo"
Amit Shah Amit Shah
als "Aswin"

Drehorte


Alle Drehorte auf der Welt ansehen

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 

Bildergalerie

13 Semester 13 Semester 13 Semester 13 Semester 13 Semester 13 Semester
alle Bilder © Fox

Kommentare