Filmkritik zu Pandorum

Pandorum Pandorum
An Bord eines riesigen Raumschiffes erwachen die Astronauten Payton und Bower aus tiefem Schlaf – ohne Orientierung, ohne jegliche Erinnerungen. Auf sich gestellt, bleibt den beiden nicht viel Zeit: Das Energiesystem des Raumschiffs steht kurz vor dem Zusammenbruch. Durch die engen düsteren Luftschächte macht sich Bower auf den Weg zur Brücke – die einzige Chance, dem Tod in der dunklen Unendlichkeit zu entgehen. Nur über Funk hält er Kontakt mit Payton. Doch es dauert nicht lange, bis beide feststellen, dass sie nicht allein an Bord sind

 

Neuigkeiten zum Film

Fakten

Originaltitel:Pandorum
Land/Jahr:USA/Deutschland 2009
Genre:Science-Fiction, Horror
Regie:Christian Alvart
Drehbuch:Travis Milloy, Christian Alvart
Musik:Michl Britsch
Studio:Constantin
Deutschlandstart:01.10.2009
Internetseiten:
Trailer(High/Low):  /  

Produkte

Schauspieler und Rollen

Ben Foster Ben Foster
als "Bower"
Dennis Quaid Dennis Quaid
als "Payton"
Cam Gigandet Cam Gigandet
als "Gallo"
Cung Le Cung Le
als "Manh"
Eddie Rouse Eddie Rouse
als "Leland"
Norman Reedus Norman Reedus
als "Shepard"

Drehorte


Alle Drehorte auf der Welt ansehen

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 

Bildergalerie

Pandorum Pandorum Pandorum Pandorum Pandorum Pandorum
alle Bilder © Constantin

Kommentare