Filmkritik zu 12 Meter ohne Kopf

12 Meter ohne Kopf 12 Meter ohne Kopf
Spaß, Krawall und Chaos gehörten bei den Piraten Klaus Störtebeker und Gödeke Michels lange Zeit zum guten Ton. Durch unzählige Beutezüge auf Nord- und Ostsee hat sich Störtebeker einen Ruf als Rebell und Revoluzzer gemacht und für seine treue Truppe von Seeräubern ist er eine lebende Legende. Doch im ständigen Kampf mit den verhassten "Pfeffersäcken" der Hanse haben sich die einst unbezwingbaren Freibeuter und ihre verwegene Mannschaft aufgerieben. Als Störtebeker bei einer Kaperschlacht schwer verletzt wird, beginnt sich der legendäre Pirat zu fragen, ob dieses Leben noch eine Zukunft hat. Als er sich dann noch in die hübsche und beherzte Bille verliebt, die ihn von einem ruhigen Leben an Land träumen lässt, stellt sich die Frage: Was nun Störtebeker? Guerilla oder Gemüsebauer?

 

Fakten

Originaltitel:Zwölf Meter ohne Kopf
Land/Jahr:Deutschland 2009
Genre:Komödie, Abenteuer
Regie:Sven Taddicken
Drehbuch:Matthias Pacht
Musik:Christoph Blaser, Steffen Kahles
Studio:Warner
FSK:
ab 12
Länge:102 min.
Deutschlandstart:10.12.2009
Internetseiten:

Produkte

Schauspieler und Rollen

Ronald Zehrfeld Ronald Zehrfeld
als "Klaus Störtebeker"
Matthias Schweighöfer Matthias Schweighöfer
als "Gödeke Michels"
Jacob Matschenz Jacob Matschenz
als "Nolle"
Franziska Wulf Franziska Wulf
als "Bille"
Jana Pallaske Jana Pallaske
als "Okka"

Drehorte


Alle Drehorte auf der Welt ansehen

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 

Bildergalerie

12 Meter ohne Kopf 12 Meter ohne Kopf 12 Meter ohne Kopf 12 Meter ohne Kopf 12 Meter ohne Kopf 12 Meter ohne Kopf
alle Bilder © Warner

Kommentare