Filmkritik zu Resident Evil: Afterlife 3D

The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten. Sie begibt sich nach Los Angeles in der Hoffnung, dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…

IMDB Wertung:


 

Neuigkeiten zum Film

Fakten

Originaltitel:Resident Evil: Afterlife
Land/Jahr:USA 2010
Genre:Action,Thriller
Regie:Paul W.S. Anderson
Drehbuch:Paul W.S. Anderson
Studio:Constantin Film Verleih
Länge:97 min.
Budget:56,000,000
Deutschlandstart:16.09.2010
Internetseiten:

Produkte

Schauspieler und Rollen

Milla Jovovich Milla Jovovich
als "Alice"
Wentworth Miller Wentworth Miller
als "Chris Redfield"
Ali Larter Ali Larter
als "Claire Redfield"
Kim Coates Kim Coates
als "Bennett"
Kacey Barnfield Kacey Barnfield
als "Crystal"
Shawn Roberts Shawn Roberts
als "Albert Wesker"
Spencer Locke Spencer Locke
als "K-Mart"

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 

Kommentare