Filmkritik zu Midnight in Paris

Midnight in Paris Midnight in Paris
Ein Wunschtraum geht für den Amerikaner Gil (OWEN WILSON) in Erfüllung, als er mit seiner Verlobten Inez (RACHEL McADAMS), ein Mädchen aus wohlhabendem Hause, seinen Urlaub in Paris verbringen kann. Seit seiner Jugend schwärmt Gil von der dortigen Künstlerszene der Zwanzigerjahre. Wenn er nur damals hätte leben können! Hemingway, Fitzgerald, Gertrude Stein - das sind die Idole des erfolgreichen Hollywood-Drehbuchautoren, der sich sehnlichst wünscht, als ernst zu nehmender Schriftsteller zu reüssieren. Inez hat kein Verständnis für seine Schwärmerei. Eines Abends bricht Gil alleine auf und verirrt sich bei seinem Streifzug durch die Straßen der Stadt der Liebe. Punkt Mitternacht geschieht etwas Wundersames: Gil wird von einer Limousine aufgelesen, die ihn geradewegs in die Roaring Twenties transportiert, zu all den legendären Künstlern, die er immer schon bewundert hat! Mit einem Mal ist nichts mehr so, wie es vorher war...

 

Fakten

Originaltitel:Midnight in Paris
Land/Jahr:Spanien/Vereinigte Staaten von Amerika 2011
Genre:Fantasy,Komödie,Romanze
Regie:Woody Allen
Drehbuch:Woody Allen
Studio:Concorde Filmverleih
Länge:94 min.
Budget:30,000,000
Einspielergebnis:70,278,363
Deutschlandstart:18.08.2011
Internetseiten:

Produkte

Schauspieler und Rollen

Owen Wilson Owen Wilson
als "Gil"
Rachel McAdams Rachel McAdams
als "Inez"
Kurt Fuller Kurt Fuller
als "John"
Alison Pill Alison Pill
als "Zelda Fitzgerald"
Michael Sheen Michael Sheen
als "Paul"
Mimi Kennedy Mimi Kennedy
als "Helen"
Marion Cotillard Marion Cotillard
als "Adriana"

Drehorte


Alle Drehorte auf der Welt ansehen

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 

Bildergalerie

Midnight in Paris Midnight in Paris Midnight in Paris
alle Bilder © Concorde Filmverleih

Kommentare