Filmkritik zu Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
Bis Weihnachten sind es nur noch zwei Wochen und es regnet in Strömen - von Festtagsstimmung keine Spur! Ben (Noah Kraus) ist mit seinen Eltern Lena (Jessica Schwarz) und Fred (Fritz Karl) aus der großen in die kleine Stadt gezogen, aber er fühlt sich noch lange nicht zu Hause. Bens Mutter ist mit der Eröffnung ihres Schokoladenladens beschäftigt, in der neuen Klasse läuft es auch nicht gerade gut, und das Nachbarsmädchen Charlotte (Mercedes Jadea Diaz) scheint eine schreckliche Zicke zu sein. Da fällt während eines heftigen Gewitters der Weihnachtsmann Niklas Julebukk (Alexander Scheer) vom Himmel und stellt Bens Leben völlig auf den Kopf: Julebukk wird von dem bösen Waldemar Wichteltod (Volker Lechtenbrink) und seiner Nussknacker-Armee verfolgt, die das friedliche Weihnachtsfest in eine kalkulierte Konsum-Orgie verwandeln wollen. Keine Frage, dass Ben Julebukk hilft. Allerdings benötigt er dazu auch die Unterstützung von Charlotte – und ihrem Hund Wutz. Gemeinsam stürzen sie sich in ein wildes Abenteuer mit unsichtbaren Rentieren, die trotzdem fliegen können, frechen Kobolden und zauberhaften Weihnachtsengeln. Doch Vorsicht: Mit Waldemar Wichteltod ist nicht zu spaßen!

 

Fakten

Originaltitel:Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
Land/Jahr:Deutschland 2011
Genre:Familienfilm,Fantasy,Komödie
Regie:Oliver Dieckmann
Drehbuch:Benjamin Biehn, Cornelia Funke, Robin Getrost, Uschi Reich
Studio:Constantin Film Verleih
Deutschlandstart:24.11.2011
Internetseiten:

Produkte

Drehorte


Alle Drehorte auf der Welt ansehen

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 
Verbindungsgraph

Bildergalerie

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
alle Bilder © Constantin Film Verleih

Kommentare