Filmkritik zu Drive

Drive Drive
Tagsüber arbeitet Driver (RYAN GOSLING) als Stuntman für Hollywood. Reine Routine. Erst nachts erwacht der wortkarge Einzelgänger zu Leben, als Fahrer von Fluchtfahrzeugen bewaffneter Einbrüche. Keiner kann ihn schnappen, keiner kann ihm das Wasser reichen. Dann lernt der coole Driver seine neue Nachbarin Irene (CAREY MULLIGAN) kennen – und verliebt sich in die alleinerziehende Mutter. Als Irenes Ehemann Standard (OSCAR ISAAC) aus dem Knast entlassen wird, lässt sich Driver zu einem vermeintlich todsicheren Ding überreden: Mit der erbeuteten Kohle will Standard seine Schulden abbezahlen und Irenes eine gesicherte Zukunft bieten. Doch alles geht schief. Die Jagd auf Driver und Irene ist eröffnet – wenn es ihm nicht sofort gelingt, den Spieß umzudrehen...

 

Fakten

Originaltitel:Drive
Land/Jahr:USA 2011
Genre:Drama,Krimi,Thriller
Regie:Nicolas Winding Refn
Drehbuch:Hossein Amini, James Sallis
Studio:Universum Film Gmbh
Länge:100 min.
Budget:13,000,000
Deutschlandstart:26.01.2012
Internetseiten:

Produkte

Schauspieler und Rollen

Ryan Gosling Ryan Gosling
als "Driver"
Carey Mulligan Carey Mulligan
als "Irene"
Christina Hendricks Christina Hendricks
als "Blanche"
Albert Brooks Albert Brooks
als "Bernie Rose"
Bryan Cranston Bryan Cranston
als "Shannon"
Ron Perlman Ron Perlman
als "Nino"
Andy San Dimas Andy San Dimas
als "Stripper"

Drehorte


Alle Drehorte auf der Welt ansehen

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 

Bildergalerie

Drive Drive Drive
alle Bilder © Universum Film Gmbh

Kommentare