Filmkritik zu 16 Blocks

16 Blocks 16 Blocks 16 Blocks
Vom Alki zum Moral-Apostel

Jack Mosley ist ein New Yorker Polizist, der schon lange vom Leben müde ist und sich mit Whiskey über die Tage schleppt. Sein nächster "Fall" ist es, den Afro-Amerikaner Eddie Bunker 16 Blocks vom Untersuchungsgefängis zum Gerichtssaal zu eskortieren, damit dieser bei einem Fall von Polizeikorruption aussagen soll. Der Weg an sich ist kurz, doch er erweist sich als viel länger zu erscheinen, als plötzlich mehrere Polizisten, darunter auch Jack's ehemaliger Partner Frank Nugent, versuchen Eddie zu töten. Frank stellt Jack vor die Wahl: Entweder er hilft ihm und lässt Frank die Dinge in die Hand nehmen oder er stirbt. Doch Jack entscheidet sich für keine der beiden Möglichkeiten und macht sich mit Eddie auf die Flucht zum Gerichtsgebäude um die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Story und Schauspieler

Auch wenn Bruce Willis seine Figur Jack sehr gut schauspielert, nimmt man seiner Figur diesen Charakterwandel, die sie im Laufe des Films macht, schwer ab. Vom runtergekommenen Alkoholiker zum Retter, der die Wahrheit ans Licht bringt? Und auch die Weisheit, dass jeder sich ändern kann ist kitschig und typisch amerikanisch. Wenn man jedoch all diese kleinen negativen Dinge weglässt, ist "16 Blocks" ein relativ guter Thriller, der auch etwas Spannung aufbaut.

Mos Def als junger Krimineller hat im englischen Original eine derartige Schlumpfenstimme, dass es keinen deutschen Synchronsprecher gab, der dies nachmachen konnte und da bekam er eine "normale" Stimme. Schauspielerisch ist er ganz ok, nicht seine beste Leistung, aber immerhin noch gut. Jack's Gegenspieler David Morse alias Frank Nugent hingegen macht seine Sache sehr gut. Als korrupter Polizist mit einem letzten Hauch Milde geht er gegen Frank und Eddie vorklick für SPOILER 

Fazit
"16 Blocks" ist ein guter Thriller, der zwar mit etwas Kitsch und leichter Unglaubwürdigkeit an den Start geht, im Endeffekt aber dann doch noch positiv wegkommt. /pp

alle Bilder © Warner


Cinefreaks Wertung:


 

Fakten

Originaltitel:16 Blocks
Land/Jahr:USA 2006
Genre:Action, Thriller
Regie:Richard Donner
Drehbuch:Richard Wenk
Musik:Klaus Badelt
Studio:Warner
Länge:105 min.
Deutschlandstart:20.04.2006
Internetseiten:
Trailer(High/Low):  /  

Produkte

Schauspieler und Rollen

Bruce Willis Bruce Willis
als "Jack Mosley"
Mos Def Mos Def
als "Eddie Bunker"
David Morse David Morse
als "Frank Nugent"
Jenna Stern Jenna Stern
als "Diane Mosley"
Casey Sander Casey Sander
als "Captain Gruber"

Drehorte


Alle Drehorte auf der Welt ansehen

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 

Bildergalerie

16 Blocks 16 Blocks 16 Blocks 16 Blocks 16 Blocks 16 Blocks
alle Bilder © Warner

Kommentare