Filmkritik zu Achtung, Fertig, Charlie!

You're in the army now...

Antonio Carrera und seine zukünftige Frau, Laura Moretti, stehen vor dem Traualtar, bereit sich das Jawort zu geben. Plötzlich betreten Soldaten die Kirche, schleppen Antonio ab und verkünden, dass der Herr seinem Marschbefehl nicht nachgekommen sei und nun sofort zum Dienst antreten soll. Also Rekrutenschule statt Hochzeit... Im "Camp" angekommen, wird Antonio von Korporal Weiss schikaniert und durch erbarmungslose und teils lächerliche Manöver gejagt. Schlussendlich will Antonio nur noch raus aus dem Albtraum und zurück zu seiner Braut. Doch das ist einfacher gesagt als getan....

Rekrut Weber, ein Kumpel von Antonio, entdeckt, dass die attraktive Rekrutin Michelle Bluntschi die uneheliche Tochter des Hauptmann Reikers ist. Und was wird wohl passieren, wenn dieser Hauptmann sein Töchterlein mit dem Rekruten auf frischer Tat beim Liebesspiel erwischen würde? Carrera würde sofort aus dem Dienst entlassen werden! Frisch macht sich Antonio drauf ans Werk und baggert Bluntschi so gut an wie er kann, denn eigentlich liebt er immer noch seine Laura. Doch wo der Wille ist, ist auch ein Weg...

Realismus pur? Haha!

Man kann ja von der schweizerischen Armee denken, was man will, aber so, wie sie im Film gezeigt wird, ist sie auf keinen Fall. Rekruten, die fast den ganzen Tag im Zimmer herumhängen und kiffen oder anderweitigen Mist fabrizieren, wie z.B. mit nem Panzer auf dem Gelände herumfahren ohne dass es jemand merkt. Selten so gelacht.


Die schauspielerische Leistung ist in den Hauptrollen ganz ok, in den Nebenrollen jedoch unter Niveau, wie etwa die beiden Handlanger des Mafiabosses.

Fazit
Ein Film, den man mit Sicherheit nicht gesehen haben muss. Nur für patriotische Schweizer oder Genre Freaks. Der Film ist teilweise etwas lustig, aber größtenteils einfach nur schlecht. /pp

alle Bilder © Movienet


Cinefreaks Wertung:


 

Fakten

Originaltitel:Achtung, Fertig, Charlie!
Land/Jahr:Schweiz 2003
Genre:Komödie
Regie:Mike Eschmann
Drehbuch:David Keller, Michael Sauter
Studio:Movienet
FSK:
ab 12
Länge:92 min.
Budget:0
Deutschlandstart:18.09.2003
Internetseiten:

Produkte

Schauspieler und Rollen

Michael Koch Michael Koch
als "Antonio Carrera"
Marco Rima Marco Rima
als "Hauptmann Franz Reiker"
Myriam Aegerter Myriam Aegerter
als "Laura Moretti"
Melanie Winiger Melanie Winiger
als "Michelle Bluntschi"

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 

Kommentare