Filmkritik zu The Expendables

Das einzige, was sie im Leben kennen, ist der Kampf. Den einzigen Menschen, den sie vertrauen, sind sie selbst. Sie sind die Expendables: Anführer und Stratege Barney Ross (Sylvester Stallone), der ehemalige SAS-Messerexperte Lee Christmas (Jason Statham), der Nahkampfspezialist Yin Yang (Jet Li), der auf Feuerwaffen spezialisierte Hale Caesar (Terry Crews), der Sprengstoff-Experte Toll Road (Randy Couture) und der Scharfschütze Gunnar Jensen (Dolph Lundgren).  Die Expendables werden beauftragt, sich in ein südamerikanisches Land einzuschleusen und dessen skrupellosen Diktator zu stürzen. Als die Mission in vollem Gange ist, erkennen die Männer, dass der Auftraggeber ein doppeltes Spiel mit ihnen treibt. Ein Spiel, dem auch die Expendables zum Opfer fallen sollen. Doch die sechs Männer sind hartnäckiger und widerstandsfähiger als gedacht…

IMDB Wertung:


MetaCritic Wertung:

 

Fakten

Originaltitel:The Expendables
Land/Jahr:USA 2010
Genre:Action
Regie:Sylvester Stallone
Drehbuch:David Callaham, Sylvester Stallone
Studio:20th Century Fox Germany
Länge:99 min.
Budget:80,000,000
Deutschlandstart:26.08.2010
Internetseiten:

Produkte

Schauspieler und Rollen

Sylvester Stallone Sylvester Stallone
als "Barney Ross"
Jason Statham Jason Statham
als "Lee Christmas"
Jet Li Jet Li
als "Bao Thao"
Dolph Lundgren Dolph Lundgren
als "Gunnar Jensen"
Eric Roberts Eric Roberts
als "Monroe"
Randy Couture Randy Couture
als "Toll Road"
Steve Austin Steve Austin
als "Dan Paine"

Verbindungen

Verbindung zu anderen Filmen/Schauspielern suchen:

 

Kommentare