Kommende Comic Verfilmungen

Superhelden

Es ist ja ein richtiger Hype um Superhelden-Filme in den letzten 10 Jahren aufgekommen, spätestens seit der ersten X-Men Verfilmung aus dem Jahre 2000, die in Sachen spannendem Storytelling verbunden mit großartigen, computergenerierten Spezialeffekten nicht nur hohe Maßstäbe setzte, sondern den Produzenten klar machte, dass dort ein riesiges, bisher noch längst nicht erschöpftes Potential ruht, das die Leute an die Kinokassen locken kann.
Weitere großartige Blockbuster folgten in den letzten Jahren, wie Spider-Man 1 - 3, Iron Man, zwei Hulk Verfilmungen, Sin City, The Spirit, 2x The Punisher, 3x Blade, Ghost Rider, Watchmen, Die fantastischen Vier, - um nur einige zu nennen.

Diese Welle der Superhelden Filme wird in den nächsten Jahren definitiv nicht abreißen, und um dem Herr zu werden und mal einen kurzen Überblick über kommende Projekte zu geben, dient die folgende kurze Übersicht:



Wonder Woman (DC), (2011):
Die brünette Amazone mit ihren vielen Gagdets dürfte den meisten bekannt sein, denn sie ist die ultimative weibliche Kämpferin der beiden Marvel, bzw. DC Universen. Einige Verfilmungen gab es ja bereits schon, z.B. die TV-Serie in den späten 70ern, in der Wonder Woman von Lynda Carter gespielt wurde.
Die neue Wonder Woman könnte Megan Gale werden.
Als Regisseure für eine Neuverfilmung sind die Wachowski Brüder ("The Matrix") im Gespräch.
Da sie allerdings gerade an anderen Projekten arbeiten, dürfte sich der Termin, der momentan auf 2011 angesetzt ist, eventuell noch ein wenig hinauszögern.
Vielleicht wird bis dahin aber auch Megan Fox die Hauptrolle übernehmen?
Megan Fox als Wonder Woman Megan Gale als Wonder Woman











Thor (Marvel), (2011):
"The Mighty Thor" ist eine Comicfigur, die der Mythologie des nordischen Gottes nachempfunden ist. Der Donnergott bezieht seine Kraft vor allem aus seinem Hammer Mjölnir, der so gut wie alles zerschmettern kann.
Kenneth Branagh ("1 Mord für 2", "Wild Wild West") wird die Regie übernehmen. Die Rolle des Thor übernimmt Chris Hemsworth, der zuletzt in der neuesten Star Trek Verfilmung zu sehen war. Anthony Hopkins übernimmt die Rolle des Göttervaters Odin, und die Schönheit Jane Foster an Thors Seite wird von Natalie Portman gespielt.
Der Starttermin für Deutschland ist momentan auf den 19.05.2011 gelegt.
Chris Hemsworth als Thor Natalie Portman vs. Jane Foster Vergleich











The Avengers (Marvel), (2011/2012):
"Die Rächer" sind eine Vereinigung von Superhelden, die sich zusammengeschlossen haben, um gemeinsam gegen Superbösewichte zu kämpfen. Die Truppe bestand ursprünglich aus Iron Man, Thor, Hulk, Ant-Man und Wasp.
In der baldigen Verfilmung spielen voraussichtlich folgende Charaktere mit: Iron Man (Robert Downey Jr.), der unglaubliche Hulk (Edward Norton), Black Widow (Scarlett Johansson), und der mächtige Thor (Chris Hemsworth).
Comic Bild der Avengers



Iron Man 2 (Marvel), (06.05.2010):
Apropos Black Widow. Die russische Super-Spionin taucht ebenso im nächsten Iron Man 2-Streifen auf. Na, ob das mal keinen Zickenstreit mit Tony Starks persönlicher Assistentin Pepper Potts gibt.
Ebenso spielt Mickey Rourke im zweiten Iron Man Film mit. Er übernimmt den Part des Bösewichts Whiplash, der auf jedenfall schon mal durch seine Tätowierungen den Eindruck eines ganz üblen Burschen macht.
Mickey Rourke als Whiplash Scarlett Johansson als Black Widow











Shazam! (DC/Warner), (2011):
Voraussichtlich soll der Filmtitel für den Superhelden Captain Marvel "Billy Batson und die Legende von Shazam" heißen.
Der Junge Billy findet heraus, dass ihm der Zauberer Shazam Kräfte verliehen hat, die er aktivieren kann, indem er das magische Wort "S.H.A.Z.A.M.!" ausspricht. Darauf trifft ihn ein Blitz und er bekommt die Kräfte von einigen mythologischen Figuren, wie Hercules oder Zeus. Er wird so zu Captain Marvel.
Obwohl der Film schon längere Zeit in Planung ist, und es ein ständiges Hin und Her gibt, ist das Startdatum vorläufig auf 2011 gesetzt.
Seit 2008 ist für den Superbösewicht "Black Adam" Dwayne Johnson vorgesehen. Also wenn das nicht Grund genug ist, den Film abzudrehen, dann weiß ich auch nicht.
Dwayne Johnson vs. Black Adam Vergleich



Namor - the Sub-Mariner (Marvel), (2010):
Prinz Namor ist hierzulande als Superheld nicht so bekannt. Der Hüter seiner Unterwasserwelt Atlantis ist nicht unbedingt von Grund auf böse, aber dennoch gefährlich, denn in vielen Begebenheiten kommt er zur Menschheit, um sie für ihre Umweltverschmutzungen zu bestrafen. So gab es schon viele Kämpfe zwischen ihm und den Fantastischen Vier.
Wer für die Namor Rolle vorgesehen ist, konnte bisher wohl noch nicht festgesetzt werden. Von Jason Statham bis Dwayne Johnson sind einige Schauspieler im Gespräch.
Prinz Namor Comicbild



The Flash (DC), (2011):
Der schnellste Mensch auf Erden kommt leider mit einem Schneckentempo in die Kinos. Erst 2011 soll der rote Blitz auf die Leinwand gebracht werden. Und das mag vielleicht sogar noch etwas zu vorgegriffen sein, denn bisher ist weder über den Inhalt noch über die Charaktere (Hauptrolle, Gegner, sexy Frau an Flashs Seite) etwas bekannt.
Wer sich die Zeit bis dahin noch vertreiben will, kann sich ja die Serie aus den 90er Jahren mit John Wesley Shipp ("Dawson's Creek") in der Hauptrolle ansehen.
cover < DVD auf Amazon.de





Magneto (Marvel), (2011):
Nach der Auskopplung von Wolverine aus der X-Men Reihe, folgt 2011 "X-Men Origins: Magneto". Wie im ersten Teil X-Men 1 schon kurz zu sehen war, erlebt der Metall kontrollierende Bösewicht Magneto im zweiten Weltkrieg als junger Bursche Schreckliches. Er verliert all seine Angehörigen, was seinen Zorn und Hass auf die Menschheit erst erwachen lässt. Die Rolle des Magneto übernimmt natürlich wieder Ian McKellen.
Ian McKellen als Magneto

Wo bleibt eigentlich die Auskopplung von Ice Man?



The Green Lantern (DC), (2011):
Obwohl die grüne Laterne einer der Superhelden ist, der mitunter einen der beknacktesten Namen abbekommen hat, ist er deshalb nicht weniger mächtig. Mit seinem magischen Ring, den er vom Green Lantern Corps erhalten hat, kann er grünes Licht aussenden, das jede Form annehmen kann, egal was er sich gerade vorstellt.
Für den Film "The Green Lantern" ist übrigens schon das Drehbuch geschrieben. Für die Hauptrolle Hal Jordan, Green Lanterns Alter Ego, ist Ryan Reynolds vorgesehen, der spätestens durch Filme wie "Smokin' Aces" Actionfilmerfahrung sammeln konnte. Sowie in der eben erwähnten "X-Men Origins: Wolverine" Auskopplung, in dem er den Superbösewicht Deadpool alias Wade Wilson spielte.
Ryan Reynolds als Die Grüne Laterne



The Green Hornet (16.12.2010):
Wo wir schon einmal bei grün sind. Ende 2010 hält Die grüne Hornisse Einzug in die Kinosäle. Ein Superheld, der schon in den 30er Jahren Beliebtheit als Hörspiel über das Radio erlangte. In den 60ern folgte eine 26 teilige Serie mit Bruce Lee.
Nun kommt Britt Reid alias Die Grüne Hornisse in Gestalt von Seth Rogen in die Kinos. Regie für den Actionfilm wird Michel Gondry ("Vergiss' mein nicht") führen.
Seth Rogen vor Green Hornet Automobil



Ghost Rider 2 (Marvel), (2011):
2007 gab es den ersten Teil des Kopfgeldjägers auf seinem feurigen Motorrad, der des Nachts Bösewichten den Garaus macht.
2011 soll er voraussichtlich wieder die Leinwand in Flammen setzen. Nicolas Cage hatte schon kurz nach dem ersten Film verlauten lassen, dass es ihm nicht nur sehr viel Spaß bereitet hat einen Comic-Superhelden zu spielen, sondern er auch sofort für einen neuen Teil zur Verfügung stehen würde.
Ghost Rider mit Motorrad



Spider-Man 4 (Marvel), (2011 - 2012):
Ausschlachten bis zum Ende?
Nach dem letzten Blockbuster Spider-Man 3, der allein schon am Eröffnungswochenende in den USA über 150 Mio. Dollar eingespielt hat, lassen sich die Studios natürlich nicht lange bitten einen weiteren Spidey-Film zu drehen.
Im letzten Film ging es gleich gegen drei neue Gegner, den grünen Kobold, Sandman und Venom.
Wenn man momentanen Berichten glauben schenkt, könnte entweder die Story der Ausgabe "Annual #21: The Wedding!" von "The Amazing Spider-Man" gleichen, in der Peter Parker nicht nur gegen Electro kämpft, sondern auch noch Mary Jane Watson heiratet, seine lang angebetete Nachbarin, der er in Spider-Man 2 seine geheime Identität verriet, oder aber der Spider-Man 4-Film könnte womöglich komplett ohne Tobey Maguire und Kirsten Dunst abgedreht werden, denn es gab Gerüchten zufolge einige Differenzen bezüglich des Skripts. Wie die Story des vierten Teils dann jedoch gestrickt wird, bleibt noch abzuwarten.
Spider-Man mit Mary Jane



Fehlt eigentlich nur noch eine Fortsetzung von "300" mit Gerard Butler. Ich schlage "301" als Titel vor./ww



Kommentare

Datum:03.11.2009
Tags:superhero movies, 2010, 2011, 2012, kommende superhelden filme, comic verfilmungen