Der September 2009 im Kino

Final Destination 4 (ab 03.09.2009 im Kino)
Neuer Cast, neues Szenario, das alte Spiel. Diesmal entkommen die vom Tod verfolgten einem Crash beim Autorennen, in ausgewählten Kinos sogar in 3D.

Taking Woodstock (ab 03.09.2009 im Kino)
Anlässlich des 40. Jahrestages des Woodstock-Festivals erscheint ein Film welcher die Geschichte und Entstehung der Veranstaltung zeigt. Die Handlung stützt sich auf den Roman und die wahre Geschichte von Elliot Tiber.

Dance Flick - Der allerletzte Tanzfilm (ab 03.09.2009 im Kino)
Endlich werden auch mal die ganzen Tanzfilme auf die Schippe genommen. Wer sich darüber freut und auch schon Spaß an den doch meist sehr schlechten anderen Veralberungen hatte kann es mit diesem Film versuchen. Wer eine gute Komödie sucht, sollte hier Abstand halten.

District 9 (ab 10.09.2009 im Kino)
Schon 28 Jahre befinden sich Außerirdische auf dem Planeten Erde, untergebracht im District 9. Nachdem die Regierung die Verantwortung für die hilflosen Wesen an eine private Firma abgibt infiziert sich ein Mitarbeiter mit einem mysteriösen Virus.

Die Frau des Zeitreisenden (ab 17.09.2009 im Kino)
Henry DeTamble reist durch die Zeit ohne daran etwas ändern zu können. Clare begegnet er als sie noch ein junges Mädchen ist und später kommen beide, wie er ihr vorhersagt, auch tatsächlich zusammen. Die Beziehung verläuft glücklich, aber Henrys Trips machen beiden immer mehr zu schaffen.

Oben (ab 17.09.2009 im Kino)
Carl Fredericksen erfüllt sich endlich seinen Traum, er macht eine Reise durch die Welt. In Pixars neuestem Machwerk ist ihm das sogar inklusive seines Häuschens möglich. In ausgewählten Kinos sogar in 3D.

Schande (ab 17.09.2009 im Kino)
John Malkovich lehrt als 52-jähriger David Lurie in Kapstadt romanische Poesie. Nachdem seine letzte Affäre mit einer Studentin publik wird, verweigert er die Entschuldigung und schmeißt seine Karriere hin. Auf dem Land bei seiner lesbischen Tochter führen ein paar Vorfälle zu einem Umdenkungsprozess.

Wie das Leben so spielt (ab 17.09.2009 im Kino)
Adam Sandler und Seth Rogen unter der Regie vom Komödienmeister Judd Apatow dürften für einiges zu lachen sorgen. Bei 140 Minuten Filmlänge bleibt Zeit für einen Standup-Comedian auf dem Höhepunkt seiner Karriere welcher eine scheinbar unheilbare Bluterkrankung übersteht, der begreift dass er kaum Freunde hat und neue findet, und der schließlich hinter der Liebe seines Lebens her ist, welche er zuvor schon betrogen hat.

Die Entführung der U-Bahn Pelham 123 (ab 24.09.2009 im Kino)
John Travolta hat mal wieder Geiseln genommen, um an Geld zu kommen. Diesmal hat er als Ryder mit einigen Komplizen die U-Bahn Pelham 123 entführt und verhandelt mit Lieutenant Zachary Garber gespielt von Denzel Washington.

Short Cut to Hollywood (ab 24.09.2009 im Kino)
Johannes Friederich Selinger kann nichts, aber er hat den Traum eine Berühmtheit zu werden. Dafür geht er sogar über seine eigenen Körperteile. In den USA will er vor laufender Kamera ein Körperteil nach dem anderen opfern, um die Bewunderung der Massen zu ernten./mm



Verwandte News

 


Kommentare

Datum:01.09.2009
Tags:crosstrailer, 2009