Gewalt am Osterwochenende: Die Gewaltätigste Filme zur Osterzeit

Gewalt-am-Osterwochenende-Die-Gewaltaetigste-Filme-zur-Osterzeit.jpg

Es ist schon klar, dass man Gewalt nicht verherrlichen soll. Wir wissen auch, dass Gewalt keine Lösung ist. Allerdings muss man sagen...die Gewalt kann zu einem richtig guten Film führen. Wir empfehlen fünf Filme dieses Jahres, die bestimmt nicht für Menschen sind, die sich vor Gewalt scheuen.


Drive

Wir haben schon über Drive gesprochen, aber wenn du den Film immer noch nicht gesehen hast, hier ist deine Erinnerung. Es ist American Psycho-mäßig wie Ryan Goslings Charakter ohne zu zögern von charmant zu brutal wechselt. Die gewältatige Szene sind explizit und manchmal völlig unerwartet.


Headhunters

Von der Handlungsübersicht her kann man wirklich begreifen, wie toll dieser skandinavische Film ist. Ehrlich, der Film hat alles anzubieten-- Romanze, Humor, Spannung-- und die sind komischerweise aber trotzdem effektiv integriert. Ich habe in einer Szene gelacht bis es wehgetan hat (obwohl es bestimmt dem Charakter mehr weh tat). Es gibt eigentlich viele Szenen, an die ich mich noch lange erinnern werde. Leider reicht der Trailer auch nicht, den richtigen Eindruck zu vermitteln, aber hier ist er:


The Grey

Diese Woche ist ein Flugzeug in Sibirien abgestürzt. Zwölf Menschen haben überlebt, und die Szene sieht genauso aus als die in The Grey. Die Überlebenden in The Grey müssen sich allerdings nach einem Flugzeugabsturz in Alaska gegen wilden Wölfe wehren. Der Film handelt sich um viel mehr als Aktion und Gewalt. Sein Tiefgang kommt von den Diskussionen über das Leben, den Tod und das Leben nach dem Tod (wenn es eins gibt). Wir finden heraus, wer und was die Menschen wirklich lieben und wichtig schätzen, die Gründe warum sie so sehr überleben wollen.


Die Tribute von Panem: The Hunger Games

Der Film hat in seinem ersten Wochenende 152,5 Million Dollar (übrigens ist das immer noch 100 Millionen weniger als das Budget von dem totalen Flop John Carter!) eingespielt, und dabei den Rekord für das größte erste Wochenende für einen Film, der nicht eine Folge ist, gebrochen. Der Film ist etwas kontrovers, weil das manchmal gewaltätige Buch darauf es basiert für junge Erwachsene geschrieben wurde, und der Film genauso gewaltätig ist. Ich verstehe, dass die Gewalt, die man wirklich sehen kann, ist etwas anders als die Gewalt, worüber man liest, aber trotzdem finde ich das Argument unzulässig. Auf jeden Fall gibt's kein Problem für uns Erwachsene-- geh einfach!


Django Unchained

Es wird eine Weile dauren, bevor dieser neuen Film von Quentin Tarantino in deutschen Kinos auftreten wird, aber Vorfreude ist die schönste Freude. Der Film ist schon wieder ein Rachefilm (Inglourious Basterds, Death Proof, die Kill Bill Filme…). Dieses Mal dreht es sich um einen Sklaven, der seine Frau von einem brutalen Plantagebesitzer retten muss. Der Film laüft erst im Dezember in den USA, hier ist ein frühes Set-Foto. Der tolle österreichische Schauspieler Christopher Waltz ist wieder dabei./dd





Kommentare

Datum:06.04.2012
Tags:gewalt, the hunger games, ryan gosling, the grey, headhunters