Alan Tudyk

Alan Tudyk
Name:Alan Tudyk
Tätigkeit:Schauspieler
Anzahl der Filme:10
Durchschnittswertung:6.47
Durchschnittslänge:105.17 min.

Filme

Tucker & Dale vs. Evil

Rolle:Tucker
Land/Jahr:Kanada 2010
Cast:Tyler Labine, Alan Tudyk, Katrina Bowden, Jesse Moss, Philip Granger...
Fazit:Tucker and Dale vs. Evil ist eine hervorragend gelungene Mischung aus Komödie und Horror. Die Charaktere sind liebenswert, die Morde tragisch komisch und selbst eine kleien Liebesgeschichte ist mit drin. Also für jeden was dabei, wäre nicht das ganze Blut, könnte man sagen, ein Film für die ganze Familie.
 

Todeszug nach Yuma

Rolle:Doc Potter
Land/Jahr:USA 2007
Cast:Russell Crowe, Christian Bale, Logan Lerman, Dallas Roberts, Ben Foster...
Fazit:50 Jahre nach dem Original versucht das gleichnamige Remake den Klassiker im neuen Gewandt zu präsentieren. Wer Western mag wird mit dem Film dank der guten Schauspielerbesetzung seine Freude haben.
 

Sterben für Anfänger

Rolle:Simon Smith
Land/Jahr:USA/Deutschland/UK 2007
Cast:Matthew Macfadyen, Keeley Hawes, Andy Nyman, Ewen Bremner, Daisy Donovan...
Fazit:Sterben für Anfänger hat seine Stärken in der Darstellung des chaotischen Trauerfeierablaufs, allerdings ist nicht alles was witzig sein soll das auch. Dank der guten Schauspieler ist der Film jedoch für eine anspruchsarme Abendunterhaltung zu empfehlen.
 

Serenity - Flucht in neue Welten

Rolle:Wash
Land/Jahr:USA 2005
Cast:Nathan Fillion, Summer Glau, Chiwetel Ejiofor, Gina Torres, Alan Tudyk...
Fazit:Serenity ist für Fans der Firefly Serie wohl das Kinoereignis 2005, alle anderen, die einen innovativen, sehenswerten Film erwarten werden jedoch leider enttäuscht.
 

Voll auf die Nüsse

Rolle:Steve the Pirate
Land/Jahr:USA 2004
Cast:Vince Vaughn, Christine Taylor, Ben Stiller, Rip Torn, Justin Long...
Fazit:Es ist nicht gerade ein Film, den man gesehen haben muss, aber er bringt einen echt zum lachen. Vor allem Ben Stillers Einlagen sind immer wieder zum Brüllen, gewöhnungsbedürftig, aber echt komisch! Die Handlung ist, obwohl selten, einfach gestrikt und auch die Charaktere bieten nicht viel Tiefe, doch was man sieht, ist gut gelungen. Obwohl Dodgeball in den USA in Wahrheit so beliebt ist wie Stierreiten und Deutschland - also so gut wie gar nicht - wird es in diesem Film als extrem populär und angesehen verkauft. Vince Vaughn und Ben Stiller geben eine gute Leistung ab und machen diesen Film damit zu einem kurzweiligen, aber lustigen Abenteuer.
 

I, Robot

Rolle:Sonny
Land/Jahr:USA 2004
Cast:James Cromwell, Alan Tudyk, Bridget Moynahan, Will Smith, Bruce Greenwood...
Fazit:I, Robot ist auf jeden Fall ein sehenswerter Film, denn der Mix aus Action, Humor und Spannung ist fast perfekt. Die Roboter sind, wie schon gesagt, wunderbar animiert und wirken total lebensecht. Es ist auch nicht wie in den meisten Filmen eine Liebesbeziehung zwischen den beiden Hauptpersonen, Spooner und Dr. Calvin, dem Publikum aufgezwungen worden, welche die Handlung nur unnötig beladen hätte und sowieso nicht gepasst hätte. Der Ausflug in die Zukunft in Chicago war sehr interessant und aufschlussreich, außerdem nicht realitätsfern, denn ich denke, dass die Technik in 30 Jahren einen großen Sprung nach vorne gemacht haben wird.

Das etwas offene Ende lässt dem Publikum die Freiheit, sich eigene Gedanken über die Roboter und die Zukunft, die uns bevorstehen wird, zu machen.
 

Ralph Reichts

Rolle:King Candy
Land/Jahr:USA 2011
Cast:John C. Reilly, Jane Lynch, Sarah Silverman, Jack McBrayer, Jamie Elman...
 

Verbindungen Suchen

Verbindung zu anderem Schauspieler/Filmen suchen:

Verbindungsgraph

Filme und weitere Produkte mit Alan Tudyk